Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen Packhaustheater GmbH & Co. KG

1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Packhaustheater GmbH & Co. KG  und den Einzel- und Gruppenkunden (nachfolgend ÔÇ×Kunden“ genannt). F├╝r Rechtsgesch├Ąfte zwischen der Packhaustheater GmbH & Co. KG  und Kunden gelten ausschlie├člich die nachfolgenden Allgemeinen  Gesch├Ąftsbedingungen in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

 

2. Kartenverkauf

Der Eintrittskartenverkauf zwischen der Packhaustheater GmbH & Co. KG und dem Besucher kommt durch die Bestellung des Kunden und ihre Annahme durch die Packhaustheater GmbH & Co. KG  zustande. Eintrittskarten k├Ânnen im eigenen Ticketshop, an der Abendkasse, angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie schriftlich, telefonisch oder ├╝ber das Internet erworben werden. Erfolgt die Bestellung schriftlich, telefonisch oder ├╝ber das Internet, erh├Ąlt der Kunde eine Buchungsnummer, die ihm m├╝ndlich, fernm├╝ndlich, schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt wird. Die Gesch├Ąftsbedingungen der Vorverkaufsstellen k├Ânnen ggf. abweichen. Sofern vom Kunden Eintrittskarten weiter ver├Ąu├čert werden, ist eine Vertretung der Packhaustheater GmbH & Co. KG  ausgeschlossen. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Eintrittskarte ihre G├╝ltigkeit.

2.1 Reservierungen

Es besteht die M├Âglichkeit Eintrittskarten ab 10 St├╝ck bis zu 12 Wochen zu reservieren. Die Reservierungsfrist endet 4 Wochen vor der entsprechenden Veranstaltung.

2.2 Telefonische Kartenbestellungen

a) Telefonische Kartenbestellungen werden ab Beginn des Vorverkaufs entgegengenommen. Die Eintrittskarten k├Ânnen im Ticketshop der Packhaustheater GmbH & Co. KG (Balgebr├╝ckstr. 8, 28195 Bremen) bezahlt und abgeholt werden.Bestellte Karten m├╝ssen innerhalb einer Frist von 14 Tagen bar, per ├ťberweisung oder per Abbuchung bezahlt werden. Auf Wunsch k├Ânnen bereits bezahlte Eintrittskarten zugesandt, oder an der Abendkasse zur Abholung hinterlegt werden.

b) Kosten und Gefahr der Versendung tr├Ągt der Besteller, d.h. der Kunde haftet f├╝r den zuf├Ąlligen, unverschuldeten Untergang der Tickets. Ein unverschuldet versp├Ąteter Zugang von versendeten Tickets beim Kunden steht dem zuf├Ąlligen Untergang der Tickets gleich. Der Kunde ist verpflichtet, unverz├╝glich nach Lieferung der Tickets diese auf Richtigkeit und Vollst├Ąndigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu ├╝berpr├╝fen und Reklamationen unverz├╝glich gegen├╝ber der Packhaustheater GmbH & Co. KG schriftlich oder per E-Mail zu erkl├Ąren.

2.3 Online-Buchungen

Eintrittskarten f├╝r die Veranstaltungen der Packhaustheater GmbH & Co. KG k├Ânnen auch per Internet ├╝ber das Online-Buchungssystem http://www.packhaustheater-im-schnoor.de/spielplan/#/ oder ├╝ber die Webseiten der jeweiligen Vorverkaufsstellen http://www.packhaustheater-im-schnoor.de/service-infos/tickets-karten/vorverkaufsstellen/ ) gebucht werden. Im Falle einer fehlerhaften Buchung, die auf Leistungen der Vorverkaufsstellen zur├╝ckzuf├╝hren ist, k├Ânnen die angefallenen Vorverkaufsgeb├╝hren und Kosten des Zahlungsverkehrs nicht von der Packhaustheater GmbH & Co. KG erstattet werden. Das Angebot f├╝r einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er online seine Ticketbestellung aufgegeben hat. Mit dem Verkauf bzw. dem Versand der Eintrittskarte kommt der Eintrittskarten-/bzw. Veranstaltungsvertrag mit der Packhaustheater GmbH & Co. KG zustande.

Der Endkunde best├Ątigt im Online-Buchungsprozess die dort aufgef├╝hrten Ticketendpreise. Vor Vertragsschluss angezeigte Geb├╝hren sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Endkunden und der Packhaustheater GmbH & Co. KG.  Sofern der Kunde seine Eintrittskarte ├╝ber das hauseigene Online-Buchungssystem kauft und am privaten Drucker ausdruckt, muss er sicherstellen, dass die Eintrittskarte nicht von Unbefugten genutzt wird. F├╝r missbr├Ąuchlich genutzte oder verlorene Eintrittskarten leistet das Theater keinen Ersatz. Die bei einer nicht einl├Âsbaren Lastschrift entstandenen Geb├╝hren werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Des Weiteren gelten die Bedingungen aus 2.2.b auch f├╝r Online-Tickets

2.4 Eigentumsvorbehalt

Eintrittskarten bleiben bis zur vollst├Ąndigen Bezahlung Eigentum der Packhaustheater GmbH & Co. KG.

2.5 Zahlungsm├Âglichkeiten

Zahlungen k├Ânnen im Ticketshop bar oder durch EC-Karte erfolgen. Eine Bezahlung mit Kreditkarte ist nicht m├Âglich. Au├čerdem kann ein Gutschein der Packhaustheater GmbH & Co. KG ebenfalls als Zahlungsmittel genutzt werden. An der Abendkasse ist lediglich Barzahlung m├Âglich.

2.6 R├╝ckgabe/ Umtausch

Verkaufte Eintrittskarten k├Ânnen grunds├Ątzlich weder zur├╝ckgenommen noch umgetauscht werden. Ersatz f├╝r verfallene Karten wird nicht geleistet.

Nach Ma├čgabe vorhandener Pl├Ątze und mit Genehmigung der Theaterleitung ist unter Erhebung einer Geb├╝hr i.H.v. 5,00 ÔéČ pro Ticket ein Umtausch aus Kulanz m├Âglich. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht. In jedem Falle m├╝ssen die Eintrittskarten an der Kasse vorgelegt werden.

3. Spielplan, Spielplan├Ąnderungen

Die Spielzeiten gehen jeweils von Januar bis Juli und von September bis Dezember. Im August findet kein Theaterbetrieb statt. Der g├╝ltige Spielplan mit den Anfangszeiten wird rechtzeitig bekannt gegeben und durch Aushang sowie auf der Internetseite des Theaterschiffs Bremen ver├Âffentlicht. Irrt├╝mer und ├änderungen vorbehalten.

3.1 Die Besetzungsangaben  und Vorstellungszeiten im Spielplan sind ohne Gew├Ąhr. Die Packhaustheater GmbH & Co. KG beh├Ąlt sich vor, aus zwingenden Gr├╝nden die angek├╝ndigte Besetzung der Rollen sowie die Vorstellungszeiten kurzfristig zu ├Ąndern.

 

4. Beginn/Einlass

Das Theater ist bereits 1 ┬Ż Stunden vor Vorstellungsbeginn ge├Âffnet.

4.1 Nach Beginn einer Vorstellung besteht kein Anspruch auf Einlass. Es liegt im Ermessen des Theaters, mit R├╝cksicht auf die mitwirkenden K├╝nstler und die anderen Besucher in einem geeigneten Moment Einlass in den Zuschauerraum zu gew├Ąhren. Den Anweisungen des Abendpersonals ist Folge zu leisten.

 

5. Garderobe

Vertauschte, gefundene, verlorene oder besch├Ądigte Garderobengegenst├Ąnde sind dem Garderobenpersonal unverz├╝glich zu melden. Garderobengegenst├Ąnde werden ohne Garderobenmarke nur dann ausgeh├Ąndigt, wenn glaubhaft gemacht werden kann, dass der Besucher der berechtigte Empf├Ąnger ist.

 

6. Ton-, Foto- und Videoaufnahmen

Am Veranstaltungsort sind Bild-, Ton-, Film- und Videoaufzeichnungen aus urheberrechtlichen Gr├╝nden untersagt.

6.1 Bei Zuwiderhandlungen ist das Hauspersonal berechtigt, Aufnahmeger├Ąte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien  jeder Art, auf denen Teile der Auff├╝hrung festgehalten sind, k├Ânnen vom Veranstalter eingezogen und verwahrt werden. Sie werden an den Eigent├╝mer wieder ausgeh├Ąndigt, sobald dieser der L├Âschung der Aufnahmen zugestimmt hat.

6.2 F├╝r den Fall, dass w├Ąhrend einer ├Âffentlichen Theatervorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen durchgef├╝hrt werden, erkl├Ąren sich die Theaterbesucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/oder Ton aufgenommen werden und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Verg├╝tung zeitlich und r├Ąumlich unbegrenzt vervielf├Ąltigt bzw. ver├Âffentlicht werden d├╝rfen.

 

7. Hausrecht/ Hausordnung

Personen kann der Zutritt verweigert werden, wenn sie die Vorstellung oder den geordneten Kartenverkauf st├Âren oder andere Besucher bel├Ąstigen oder berechtigter Anlass zur Bef├╝rchtung besteht. Der Zutritt kann ferner verweigert werden, wenn bereits fr├╝her gegen die Hausordnung versto├čen wurde. Das Theater kann diese Personen von der Vorstellung ausschlie├čen oder gegen├╝ber diesen Personen ein Hausverbot aussprechen.

7.1 Gegenst├Ąnde, die dazu geeignet sind, die Vorstellung zu st├Âren (z.B. Handys, elektronische Uhren), sind auszuschalten.

7.2 Den Anweisungen der Mitarbeiter des Theaters sowie des anwesenden Einlasskontrolldienstes ist Folge zu leisten.

 

8. Haftung/ Schadensersatz

Die Packhaustheater GmbH & Co. KG ├╝bernimmt keinerlei Haftung f├╝r Sach- und K├Ârpersch├Ąden jeglicher Art, sofern die Packhaustheater GmbH & Co. KG, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erf├╝llungsgehilfe nicht vors├Ątzlich oder grob fahrl├Ąssig gehandelt hat.

 

9. Datenschutz

Die Packhaustheater GmbH & Co. KG bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten  (beispielsweise Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, etc.) werden durch die Packhaustheater GmbH & Co. KG in dem f├╝r die Begr├╝ndung, Ausgestaltung oder ├änderung  des Vertragsverh├Ąltnisses erforderlichen Umfang erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt.

9.1 Die Packhaustheater GmbH & Co. KG ist berechtigt, sofern sie nicht selbst Veranstalter ist, diese Daten an den Veranstalter oder sonstige Dritte, die mit der Durchf├╝hrung des Vertrages beauftragt sind, zu ├╝bermitteln, soweit dies zur Erf├╝llung des geschlossenen Vertrages notwendig ist. Im ├ťbrigen gibt die Packhaustheater GmbH & Co. KG Daten des Nutzers nicht an Dritte weiter.

 

10. Widerrufsrecht

F├╝r den Verkauf von Eintrittskarten f├╝r Veranstaltungen liegt kein Fernabsatz-Vertrag gem├Ą├č ┬ž 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiw├Âchiges Widerrufs- und R├╝ckgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Best├Ątigung durch die Packhaustheater GmbH & Co. KG  bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

 

11. Änderung der AGB

Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die G├╝ltigkeit der ├╝brigen Bestimmungen dadurch nicht ber├╝hrt. An die Stelle der ung├╝ltigen Bestimmungen tritt die f├╝r diesen Fall bestehende branchen├╝bliche Bestimmung, bei Fehlen einer zul├Ąssigen branchen├╝blichen die entsprechende gesetzliche Bestimmung.

 

Stand: 07.10.2016