Thomas Henniger von Wallersbrunn

studierte an der  Berliner Theaterschule. Engagements führten ihn u. a. an die Theater Heidelberg und Heilbronn, das Ernst-Deutsch-Theater, Grenzlandtheater Aachen, Contra-Kreis-Theater Bonn sowie die Landesbühnen Wilhelmshaven und Hannover. In Hamburg stand er als Sepp Herberger in „Das Wunder von Bern“ und als „Luther“ in der gleichnamigen Produktion in Stuttgart auf der Bühne. An der Komödie Bremen kennt man ihn aus „Nackte Tatsachen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Eckel

ist Bremer und absolvierte seine Ausbildung am Bühnenstudio Hedi Höpfner in Hamburg. Neben zahlreichen Theaterengagements u. a. an den Kammerspielen und am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg war er vor allem in Film und Fernsehen zu sehen. So schmücken seine Vita Rollen in beliebten Serien wie „Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Großstadtrevier“, „Neues aus Büttenwarder“, SOKO Wismar“ und „Nord bei Nordwest“. Am Theaterschiff spielte er u. a. in „Wetten, dass…?“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harun Yildirim

wurde in Kiel geboren und wuchs in Hannover auf. Seine Karriere begann er parallel auf der Bühne sowie bei Film und Fernsehen. So spielte er u. a. in Hamburg am Kleinen Hoftheater, Winterhuder Fährhaus, Polittbüro (der Bühne von Herrchens Frauchen), Ernst-Deutsch-Theater und Sprechwerk. Im Fernsehen sah man ihn u. a. in der Serie „Die Pfefferkörner“, im Kino in dem Spielfilm „Brennendes Herz“. Auf dem Theaterschiff Bremen spielte er in „3-Bett-Zimmer“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus Rudolph

arbeitete vor, während und nach seinem Studium der Kulturwissenschaften als Moderator bei Radio Bremen und mehrere Jahre bei HR3. Seit vielen Jahren kennen ihn die Hörer als Moderator bei Bremen Eins. Zudem ist er ein vielgefragter Veranstaltungsmoderator. Als Schauspieler stand er schon u. a. in Kassel, Bielefeld und Lübeck auf der Bühne. Auf dem Theaterschiff kennt man ihn z. B. aus „Hitparade“, „3-Bett-Zimmer“, „Hossa“, „Ich will Spaß“ und als „Ekel Alfred“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martina FlĂĽgge

spielte bereits am Schnürschuh-Theater, Theaterschiff Lübeck, bremer kriminal theater, Theater Worpswede, an der Komödie Kassel u.a. Daneben übernahm sie Sprechertätigkeiten für Radio Bremen. Am Theaterschiff Bremen begeisterte sie zuletzt in unzähligen Erfolgsstücken, zuletzt in ihrem eigenen Stück „Weiber 2.0“. An der Komödie Bremen spielte sie u. a. in „Liebe, Lust und Lockenwickler“ „Triebe, Tratsch und Trockenhaube“ und zuletzt in „Nackte Tatsachen“.



........................................................................................................................................................