Martina Flügge spielte bereits am Schnürschuh-Theater, Theaterschiff Lübeck, bremer kriminal theater, an der Komödie Kassel u. a. Daneben übernahm sie Sprechertätigkeiten für Radio Bremen. Am Theaterschiff Bremen begeisterte sie in unzähligen Erfolgsstücken wie „Typisch Mann“, „Alles Sülze“ und zuletzt „Weiber“. In der Komödie Bremen spielte sie in Kassenschlagern wie „Liebe, Lust und Lockenwickler“, „Triebe, Tratsch und Trockenhaube“ und „Nackte Tatsachen“.

 

 

 

 

 

 

 

Sina Schulz studierte an der Schule für Schauspiel Hamburg. Seither war sie in unzähligen Produktionen an Theatern in ganz Deutschland zu sehen, so u. a. am Theater Paderborn, bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen sowie am Jahrmarkttheater Bostelwiebeck. Zuletzt war sie in Andrew Lloyd Webbers Solo-Musical „Tell Me On a Sunday“ in Kiel zu sehen. Auf dem Theaterschiff begeisterte sie im Solo-Stück „Herzsprung“, in der Komödie Bremen in „Käthe holt die Kuh vom Eis“.

 

 

 

 

 

 

 

Hanna Riehm studierte Musical an der Stage School Hamburg. Bereits während ihrer Ausbildung arbeitete sie in verschiedenen Funktionen bei Kinder- und Jugendtheaterprojekten in Süddeutschland, was sie auch nach ihrem Abschluss im Norden fortsetzte. Zuletzt war sie zudem als Schauspielerin in der Geschichtsshow des Hamburg Dungeon tätig. Am Theaterschiff Bremen spielte sie in „3-Bett-Zimmer“, im Spiegelzelttheater Bremen zuletzt in „Die Bremer Weihnachtsgeschichte“.

 

 

 

 

 

 

 

Carsten Beiß stand schon als Kind auf der Bühne, wurde aber zunächst Medienfachwirt. In diesem Beruf arbeitete er in ganz Europa. In Hamburg kehrte er auf die Bühne zurück, etablierte sich in der freien Theaterszene und hatte Episodenrollen in „Tatort“, „Edel & Starck“ und zuletzt in der ZDF-Serie „Sarah Kohr“. Nach einem Engagement auf der „Mein Schiff 4“ von TUI hat er zuletzt auf dem Theaterschiff Bremen in „Nächste Runde geht aufs Haus“ geglänzt.

 

 

 

 

 

 

 

Nils Klitsch studierte Musical an der Theaterakademie August Everding, nachdem er bereits Bühnenerfahrung in Produktionen des Jungen Staatsmusical Wiesbaden gesammelt hatte. Nach seinem Studium spielte er u. a. in „Hair“ am Staatstheater am Gärtnerplatz in München und bei den Bad Hersfelder Festspielen, in „Tschick“ bei den Sommerfestspielen Schwäbisch Hall sowie in „Titanic – das Musical“ am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Jetzt gibt er sein Bremen-Debüt.

 

 

 

 

 

 

Dominika Szymanska studierte nach einer klassischen Gesangsausbildung Musical an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Seither war sie vor allem in Musicals auf Bühnen in ganz Deutschland zu sehen. So spielte sie u. a. in „Tanz der Vampire“ am Stage Apollo Theater Stuttgart, „Der kleine Horrorladen“ am Theater Heilbronn, „Jekyll & Hyde“ bei den Festspielen Bad Hersfeld und „Evita“ bei den Domfestspielen Bad Gandersheim. Jetzt gibt sie ihr Debüt in Bremen.



........................................................................................................................................................